Organisierter Schreibtisch

INFO-ABMAHNUNG

Die Abmahnung im Arbeitsrecht

Der Arbeitgeber hat eine Vielzahl von Möglichkeiten gegenüber einem Arbeitnehmer Hinweise, Kritik oder Verwarnungen auszusprechen.

Der Oberbegriff hierzu ist die Rüge.

Die wichtigste Rüge ist die Abmahnung.

 

Mit der Abmahnung rügt der Arbeitgeber ein Fehlverhalten des Arbeitnehmers, fordert ihn auf dieses zukünftig zu unterlassen und droht zugleich mit der Kündigung bei weiteren Verstößen.
Der Betriebsrat muss zu einer Abmahnung nicht angehört werden.

Schiedsrichter, der Streit auflöst

Eine Abmahnung ist rechtmäßig, wenn der Arbeitnehmer gegen eine ihm bekannte arbeitsvertragliche Pflicht verstoßen hat und die Abmahnung der Hinweis- und Warnfunktion entspricht.
Beachten Sie: Die Abmahnung ist regelmäßig Voraussetzung für eine verhaltensbedingte Kündigung und damit häufig die Vorstufe zur  Kündigung. Nehmen Sie deshalb eine Abmahnung nicht auf die leichte Schulter.
Ob es sinnvoll ist, sich im Einzelfall gegen eine Abmahnung zu wehren, sollten Sie mit einem Rechtsanwalt besprechen.