"Wer gekündigt wurde, hat auch das Recht um seine maximale Abfindung zu kämpfen. "

Dr. Michael Thorn

RECHTSANWALT ARBEITSRECHT MÜNCHEN

Im Arbeitsrecht bin ich seit 1993 tätig. Meine Mandanten kommen aus dem kompletten Spektrum. Arbeiter, Angestellte, leitende Angestellte sowie Geschäftsführer von Gesellschaften und Vorstände von Aktiengesellschaften. Vertretungsberechtigt bin ich bundesweit. Ich kann Sie, wie andere Anwälte, vor allen allen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten und dem Bundesarbeitsgericht sowie allen Amtsgerichten, Landgerichten und Oberlandesgerichten als Anwalt vertreten. Meinen Mandanten biete ich im Arbeitsrecht Vertretung in deutscher und englischer Sprache.

"Nach über 25 Jahren habe ich fast alles schon gesehen. Davon können Sie profitieren. Haben Sie gerade eine Kündigung Ihres Arbeitsvertrags oder einen Aufhebungsvertrag erhalten?

Dann rufen Sie mich an, um meine Einschätzung Ihres Falles zu erhalten.
Kostenlos und unverbindlich."

WERDEGANG

Dr. Michael Thorn hat 1985 das Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig- Maximilians-Universität zu München aufgenommen. 1986 wurde er Mitarbeiter am Leopold-Wenger-Institut der Universität. Sein Erstes Staatsexamen absolvierte er 1990 mit großem Prädikat und begann das Rechtsreferendariat an den Landgerichten Augsburg und Landshut. Nebenher begann er eine freiberufliche Tätigkeit in einer Anwaltskanzlei. 1993 absolvierte er das Zweite Staatsexamen ebenfalls mit großem Prädikat. 1993 erfolgte der Eintritt in eine mittelständische Kanzlei. 1994 ein Wechsel in eine internationale Wirtschaftskanzlei, zuletzt als Partner. 1996 gründete er die Kanzlei THORN Rechtsanwälte. 2000 erfolgte seine Promotion durch die Ludwig-Maximilians-Universität mit "magna cum laude".

2014 gründete er die Kanzlei DR.THORN Rechtsanwälte PartGmbB.

QUALIFIKATION IM ARBEITSRECHT

Dr. Thorn ist seit Beginn seiner anwaltlichen Tätigkeit in 1993 schwerpunktmäßig im Arbeitsrecht tätig. Er bearbeitet vor allem Fälle der Beendigung des Arbeitsverhältnisses durch Kündigung oder Aufhebungsvertrag.

 

Zu seinen Mandanten zählen:

 

  • Arbeiter

  • Angestellte

  • leitende Angestellte

  • Geschäftsführer von mittelständischen Gesellschaften

  • Vorstände von Aktiengesellschaften

Wie jeder deutsche Rechtsanwalt ist er bundesweit vertretungsberechtigt vor allen Arbeitsgerichten, Landesarbeitsgerichten, dem Bundesarbeitsgericht sowie allen Amtsgerichten, Landgerichten und Oberlandesgerichten

Beratung und Vertretung führt er in deutscher und englischer  Sprache​.